Reinigung und Pflege von Caps

Mal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Verschmutzungen auf Bekleidung mag keiner und erst recht nicht auf einer Cap! Wir zeigen Euch verschiedene Möglichkeiten und Tricks, wie ihr Eure Cap optimal reinigen und pflegen könnt! Bevor ihr mit der Reinigung der Cap beginnt, solltet ihr unbedingt Sticker und abnehmbare Teile entfernen, sodass diese bei der Reinigung keinen Schaden nehmen.

 

A. Handwäsche

Du bist Dir nicht sicher, ob Deine Cap waschmaschinenfest ist? Dann geh auf Nummer sicher und versuche es zunächst mit der Handwäsche.

Trockenreinigung

Sofern die Cap nur leichte und oberflächliche Verschmutzungen aufweist, können diese zunächst mit einer weichen Bürste bearbeitet werden. Über den Stick sollte, wenn möglich nur sehr vorsichtig gebürstet werden, damit nicht einzelne Fäden des Sticks herausgezogen werden und das Design beschädigt wird.

Waschmittel

Die Trockenreinigung war zu wenig und die Verschmutzungen sind immer noch zu sehen? Dann sollte jetzt zu härteren Maßnahmen gegriffen werden.

Zunächst sollte versucht werden, die Verschmutzungen mit einem nassen Tuch zu bearbeiten. Dazu muss  das Tuch mit einem leichten Waschmittel und Wasser befeuchtet werden. Die Verschmutzung auf der Cap müssen dann mit kreisenden Bewegungen bearbeitet werden.

Falls die Verschmutzungen schwerwiegender sind, kann die Cap in einem Waschmittelbad eingeweicht werden. Für das Waschmittelbad, sollte nur Waschmittel (Feinwaschmittel, Waschpulver, Shampoo o.ä.) ohne Bleichmittel verwendet werden. Einfach einen Behälter mit warmem Wasser füllen und mit dem Waschmittel vermischen. Die Cap muss dann ca. 5 min eingeweicht werden. Der Zeitraum hierfür ist abhängig von der Verschmutzung. Ist die Cap mehr verschmutzt, dann muss die Cap länger eingeweicht werden. Jetzt können die verschmutzten Stellen mit einem Tuch behandelt werden. Zur optimalen Reinigung des Kunststoffverschlusses kann eine weiche Bürste verwendet werden.

Anschließend muss die Cap getrocknet werden. Hierzu sollten keine mechanischen Hilfen wie Fön oder Trockner verwendet werden. Damit die Cap ihre Form behält, sollte diese über ein Sieb oder Topf gespannt werden.

 

B. Waschmaschine oder Spülmaschine

Nach der Handwäsche ist die Cap noch genauso verschmutzt und Du siehst den letzten Ausweg in der Spül- oder Waschmaschine? Aber Achtung! Hier gibt es einiges zu beachten. Wir geben keine Garantie dafür, dass die Caps heile und benutzbar die Waschgänge überstehen. Grundsätzlich sollte jegliche maschinelle Reinigung der letzte Ausweg sein. Ist keine offensichtliche Kennzeichnung in der Cap, dass diese waschmaschinenfest ist, dann ist dringendst davon abzuraten die Cap in der Wasch- oder Spülmaschine zu reinigen.

Bei einer Cap die einen hohen persönlichen Wert hat, empfehlen wir von einer maschinellen Reinigung abzusehen, da die Gefahr hoch ist, dass die Cap Schaden nimmt.

Waschmaschine

Vorab ist auf das Materialinnere des Capschirms zu achten. Bei Caps die einen Schirm aus Karton haben, ist grundsätzlich von einer Reinigung in der Waschmaschine abzusehen. Hierbei würde der Karton definitiv kaputt gehen.

Die Cap sollte unbedingt in einen speziellen Waschkorb für Caps eingespannt oder in einem Wäschesack eingepackt werden, um mögliche Schäden zu verhindern. Es empfiehlt sich ein Feinwaschmittel ohne Bleiche zu verwenden. Die Waschmaschine sollte auf einem Schonprogramm bei max. 30 Grad laufen und so wenig wie möglich schleudern. Kurzprogramme reichen meistens schon aus.

Nachdem die Cap den Gang in die Waschmaschine überlebt hat, muss diese langsam und auf keinen Fall mit Hilfe von Fön oder Trockner getrocknet werden. Es empfiehlt sich, die Cap im nassen Zustand auf den auf den Kopf zu setzen, um die Passform direkt am Kopf anzupassen. Danach kann die Cap entweder im speziellen Waschkorb bleiben, auf ein Sieb oder auf einen Topf gespannt werden, um die ursprüngliche Passform wiederherzustellen und langsam trocknen zu lassen.

Spülmaschine

Die Reinigung einer Cap in einer Spülmaschine gehört definitiv zu den ausgefalleneren Methoden. Auch hier sollte ein spezieller Wäschekorb für Caps verwendet werden. Beim Kauf des Korbes ist unbedingt darauf zu achten, dass dieser auch für die Spülmaschine geeignet ist.

Damit keine hygienischen Probleme auftreten, empfehlen wir die Cap gesondert in der Spülmaschine zu waschen. Es sollte ein Spülmaschinenprogramm, welches möglichst kurz und mit niedriger Hitze läuft, ausgewählt werden. Es sollten auf keinen Fall Spülmaschinentabs verwendet werden! Dadurch kann es passieren, dass die Cap ihre Farbe verliert. Wir empfehlen hierbei einen Waschgang ohne Reinigungsmittel.

Nachdem der Waschgang vorbei ist, gilt es wieder die Cap langsam und ohne mechanische Hilfe trocknen zu lassen. Beachtet oben die Tipps zum optimalen trocknen nach einem Reinigungsgang in der WaschmaschineBeispiel eines Waschkorbes für Caps

Pflege – Die Vorsorge

Damit ihr eure Cap so lange wie möglich tragen könnt, solltet ihr sie pfleglich behandeln. Sobald die Cap nass geworden ist, solltet ihr diese wieder ganz trocknen lassen, ansonsten kann es schnell anfangen zu riechen.

Wischt außerdem in regelmäßigen Abständen Euer Sweatband mit einem Tuch ab. Das verhindert Schweißablagerungen und vermindert die Gefahr das Gerüche entstehen.

Schweißränder können mithilfe einer Seifenlauge und einem Tuch beseitigt werden. Sitzt der Schweiß sehr tief und ist eingetrocknet, besteht die Möglichkeit mit einer Zahnbürste und Wollwaschmittel die betroffene Stelle zu bearbeiten.

 

Grundsätzlich gilt – Handwäsche statt Maschinenwäsche. Die Gefahr ist groß, dass Farben auswaschen, der Schirm sich aufweicht und verbiegt oder die Cap ihre Passform verliert.  Wasch- und Spülmittel können den Cap-Stoff ausbleichen.

 

 

Falls ihr Anregungen oder Feedback zum Thema Cap-Reinigung habt, schreibts gerne in die Kommentare!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.